Navigation überspringen

Aktuelle Meldungen

    • Pressemitteilung OFD Karlsruhe

    Zweites Corona-Steuerhilfegesetz - Erhöhung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende in den Jahren 2020 und 2021

    Das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz vom 29. Juni 2020 wurde am 30. Juni 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am 1. Juli 2020 in Kraft. Um dem höheren Betreuungsaufwand für Alleinerziehende in Zeiten von Corona und den damit verursachten Aufwendungen Rechnung zu tragen, wurde der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Steuerklasse II von derzeit 1.908 Euro für 2020 und 2021 auf 4.008 Euro angehoben und damit mehr als verdoppelt. Der Erhöhungsbetrag für jedes weitere Kind in Höhe von 240 Euro bleibt unverändert.
    • Information Finanzamt

    Mahnungen

    Mahnung - Billigkeitsmaßnahmen
    • Information

    Veranlagungs-Kampagne 2019

    Wenn Sie Fragen zum Bearbeitungsstand ihrer eingereichten Steuererklärung haben,
    • Stellenausschreibung Finanzamt Tübingen

    Das Finanzamt Tübingen beabsichtigt zum 01. Oktober 2020 einen Mitarbeiter (m/w/d)

    mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39,5 Stunden zur Verstärkung der örtlichen Grundstückswertstelle einzustellen.
    • Information

    Corona-Hotline des Finanzamts Tübingen

    Für Fragen in Zusammenhang mit der Corona-Krise hat das Finanzamt Tübingen eine Hotline eingerichtet.
    • Information

    Aktuelle Informationen des Finanzamts Tübingen

    Grund der dynamischen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist auch im Finanzamt Tübingen der Betrieb sehr eingeschränkt. Aufgrund vieler Anrufe und personeller Engpässe im Finanzamt Tübingen ist derzeitnur eine eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit vorhanden.
    • Information

    Hinweise zur Belegvorhaltepflicht und Empfehlungen zur Belegvorlage

    Bedingt durch den Wandel von der Belegvorlagepflicht zur Belegvorhaltepflicht bestehen derzeit noch Unsicherheiten im Umgang mit Belegen.
     
    Die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung erfolgt weitgehend elektronisch und papierlos. Grundsätzlich sollten Sie daher im Rahmen der Abgabe der Steuererklärung zunächst keine Belege einreichen und diese nur im Einzelfall auf Anforderung der Finanzämter vorlegen.
     
    Das folgende Merkblatt dient der Hilfestellung im Umgang mit Belegen. Aufgeführt sind Sachverhalte, in welchen eine Beleganforderung durch das Finanzamt wahrscheinlich erfolgen könnte und daher ausnahmsweise eine Einreichung mit der Steuererklärung verfahrensoptimierend sein kann.
    • Information

    Informationsschreiben Datenschutz  

    Allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung in der Steuerverwaltung.
 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung erfahren Sie unter Datenschutz.