Navigation überspringen

Aktuelle Meldungen

    • Stellenausschreibung

    Die Steuerverwaltung Baden-Württemberg sucht zum 1. Januar 2022

    BWLer (w/m/d) mit Schwerpunkt Taxation; Betriebswirte (w/m/d) mit Bachelor-Abschluss und steuerfachlichem Studienschwerpunkt als wirtschaftswissenschaftliche Sachverständige (w/m/d)im Außendienst der Steuerverwaltung Baden-Württemberg
    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Anhebung der Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung

    Zum 1. Januar 2021 treten bei der Lohn- und Einkommensteuer für Menschen mit Behinderung verschiedene Neuerungen in Kraft. Dabei ist vorgesehen, die Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung sowie erstmalig die Gewährung eines Pauschbetrags für Menschen mit Behinderung ab einem Grad der Behinderung von mindestens 20 zu verdoppeln und auf zusätzliche Anspruchsvorausset-zungen zur Gewährung eines Pauschbetrags für Menschen mit Behinderung bei einem Grad der Behinderung von unter 50 zu verzichten.
    • Stellenausschreibung zum 01.06.2021

    Hausmeister/in (w/m/d) in Vollzeit

    Beim Finanzamt Karlsruhe-Stadt wird zum 01.06.2021 eine Stelle für den Einsatz als Hausmeister/in (w/m/d) in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39,5 Stunden zu besetzen.
    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Jetzt auf Mein ELSTER umsteigen – Elster Formular wird abgelöst

    Die bisher durch die Steuerverwaltung angebotene Steuersoftware „Elster Formular“ kann letztmalig für die Steuererklärung 2019 verwendet werden.
    • Stellenausschreibung

    Stellenausschreibung

    Einstellung und Qualifizierung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für das Finanzamt Karlsruhe-Stadt im Bereich der Grundstückswertstelle
    • Information Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Warnung vor betrügerischen SMS!

    Betrugs-SMS "Steuerschulden" im Namen des BZSt
    • Information

    Schließung der zentralen Informations- und Annahmestellen ab 20. Oktober 2020

    Wegen des starken Anstiegs der Infektionszahlen hat das Landeskabinett die dritte und damit höchste Corona-Warnstufe ausgerufen. Die Steuerverwaltung Baden-Württemberg hat sich deshalb dazu entschlossen, die Zentralen Informations- und Annahmestellen der Finanzämter für den allgemeinen Besuchsverkehr ab dem 20. Oktober 2020 erneut bis auf weiteres zu schließen.
    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Any questions? Et voilà!: Steuerchatbot kann nun auch Englisch und Französisch

    Bei Fragen rund um die Steuererklärung können Bürgerinnen und Bürger seit November 2018 den Steuerchatbot der baden-württembergischen Steuerverwaltung nutzen. Rund um die Uhr beantwortet der virtuelle Assistent Fragen aus allen Bereichen des Steuerrechts.
    • Informationen Finanzamt Karlsruhe-Stadt

    Online-Terminvereinbarungssystem in baden-württembergischen Finanzämtern im Einsatz

    Neues Terminvereinbarungssystem bei den Finanzämtern:
    • Pressemitteilung OFD Karlsruhe

    Zweites Corona-Steuerhilfegesetz - Erhöhung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende in den Jahren 2020 und 2021

    Das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz vom 29. Juni 2020 wurde am 30. Juni 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am 1. Juli 2020 in Kraft. Um dem höheren Betreuungsaufwand für Alleinerziehende in Zeiten von Corona und den damit verursachten Aufwendungen Rechnung zu tragen, wurde der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Steuerklasse II von derzeit 1.908 Euro für 2020 und 2021 auf 4.008 Euro angehoben und damit mehr als verdoppelt. Der Erhöhungsbetrag für jedes weitere Kind in Höhe von 240 Euro bleibt unverändert.
    • Information

    Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

    Die Auswirkungen des Coronavirus bedrohen nicht nur die persönliche Gesundheit, sondern auch die wirtschaftliche Existenz vieler Personen und Unternehmen.
    • Information

    Hinweise zur Belegvorhaltepflicht und Empfehlungen zur Belegvorlage

    Bedingt durch den Wandel von der Belegvorlagepflicht zur Belegvorhaltepflicht bestehen derzeit noch Unsicherheiten im Umgang mit Belegen.
     
    Die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung erfolgt weitgehend elektronisch und papierlos. Grundsätzlich sollten Sie daher im Rahmen der Abgabe der Steuererklärung zunächst keine Belege einreichen und diese nur im Einzelfall auf Anforderung der Finanzämter vorlegen.
     
    Das folgende Merkblatt dient der Hilfestellung im Umgang mit Belegen. Aufgeführt sind Sachverhalte, in welchen eine Beleganforderung durch das Finanzamt wahrscheinlich erfolgen könnte und daher ausnahmsweise eine Einreichung mit der Steuererklärung verfahrensoptimierend sein kann.
    • Information

    Informationsschreiben Datenschutz  

    Allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung in der Steuerverwaltung.
 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung erfahren Sie unter Datenschutz.