Ich möchte einen Freibetrag bei den für mich abrufbaren ELStAM bilden lassen. Was muss ich tun?

Für die Bildung eines Freibetrags bei den ELStAM (Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale) ist ein Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung bei dem Finanzamt zu stellen, in dessen Bezirk Sie zurzeit wohnen.

Hinweis

Die für das Lohnsteuerabzugsverfahren maßgebenden Merkmale, wie Steuerklasse, ggf. Faktor, Zahl der Kinderfreibeträge, andere Freibeträge, aber auch das Kirchensteuermerkmal werden von der Finanzverwaltung für alle Arbeitnehmer in einer zentralen Datenbank gespeichert. Die Finanzverwaltung stellt auf Basis dieser Daten die Lohnsteuerabzugsmerkmale den Arbeitgebern zum elektronischen Abruf bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.elster.de.

Sofern Unterlagen zum Nachweis der verschiedenen Aufwendungen vorgelegt werden können, sollten Sie diese dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung beilegen.

Welche Freibeträge gebildet werden, können Sie unter der Frage "Welche Kosten kann ich als Freibetrag geltend machen?" ersehen.

Die Frist für die Antragstellung beginnt am 1. Oktober des Vorjahres, für das der Freibetrag gelten soll. Sie endet am 30. November des Kalenderjahres, in dem der Freibetrag gilt. Das bedeutet, dass der Antrag auf Lohnsteuerermäßigung für das Jahr 2020 noch bis zum 30. November 2020 gestellt werden kann. Nach diesem Zeitpunkt kann eine Steuerermäßigung nur noch bei der Veranlagung zur Einkommensteuer berücksichtigt werden.

Bei erstmaliger Beantragung eines Freibetrags für das Kalenderjahr 2020 oder bei Erhöhung des für das Kalenderjahr 2019 gültigen Freibetrags ist der amtliche Vordruck Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2020 (Hauptvordruck und verschiedene Anlagen) zu verwenden. Wer 2020 höchstens den Freibetrag beantragt, der für das Kalenderjahr 2019 ermittelt wurde, oder nur die Änderung der Zahl der Kinderfreibeträge und ggf. der Steuerklasse I in Steuerklasse II beantragt, braucht nur den amtlichen Vordruck „Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2020“ (Hauptvorruck) auszufüllen.

Sie können einen Freibetrag für zwei Kalenderjahre beantragen.
 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung erfahren Sie unter Datenschutz.