Navigation überspringen

Mein Finanzamt hat mich aufgefordert, für die haushaltsnahe Dienstleistung sowohl die Rechnung als auch den Kontoauszug mit der Überweisung vorzulegen. Reicht nicht die Rechnung aus?

Nein, die Rechnung allein ist nicht ausreichend. Sie müssen für die Berücksichtigung der Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen auf jeden Fall die Rechnung und den Kontoauszug oder eine
entsprechende Bescheinigung Ihres Kreditinstitutes vorlegen, da die unbare Bezahlung der Rechnungssumme Voraussetzung für den Abzug der Aufwendungen ist. Die Vorlage des reinen Überweisungsträgers reicht ebenfalls nicht aus.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung erfahren Sie unter Datenschutz.