Navigation überspringen

Aktuelle Meldungen

    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Anhebung der Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung

    Zum 1. Januar 2021 treten bei der Lohn- und Einkommensteuer für Menschen mit Behinderung verschiedene Neuerungen in Kraft. Dabei ist vorgesehen, die Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung sowie erstmalig die Gewährung eines Pauschbetrags für Menschen mit Behinderung ab einem Grad der Behinderung von mindestens 20 zu verdoppeln und auf zusätzliche Anspruchsvorausset-zungen zur Gewährung eines Pauschbetrags für Menschen mit Behinderung bei einem Grad der Behinderung von unter 50 zu verzichten.
    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Jetzt auf Mein ELSTER umsteigen – Elster Formular wird abgelöst

    Die bisher durch die Steuerverwaltung angebotene Steuersoftware „Elster Formular“ kann letztmalig für die Steuererklärung 2019 verwendet werden.
    • Information Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Warnung vor betrügerischen SMS!

    Betrugs-SMS "Steuerschulden" im Namen des BZSt
    • Information

    Schließung der zentralen Informations- und Annahmestellen ab 20. Oktober 2020

    Wegen des starken Anstiegs der Infektionszahlen hat das Landeskabinett die dritte und damit höchste Corona-Warnstufe ausgerufen. Die Steuerverwaltung Baden-Württemberg hat sich deshalb dazu entschlossen, die Zentralen Informations- und Annahmestellen der Finanzämter für den allgemeinen Besuchsverkehr ab dem 20. Oktober 2020 erneut bis auf weiteres zu schließen.
    • Pressemitteilung Oberfinanzdirektion Karlsruhe

    Any questions? Et voilà!: Steuerchatbot kann nun auch Englisch und Französisch

    Bei Fragen rund um die Steuererklärung können Bürgerinnen und Bürger seit November 2018 den Steuerchatbot der baden-württembergischen Steuerverwaltung nutzen. Rund um die Uhr beantwortet der virtuelle Assistent Fragen aus allen Bereichen des Steuerrechts.
    • Aktuelle Informationen

    Katja Konnerth, Leiterin des Finanzamts Öhringen informiert

    " Viele Bürgerinnen und Bürger erstellen derzeit ihre Steuererklärung, wollen sie abgeben oder andere steuerliche Fragen klären und sich persönlich bei uns beraten lassen", so Katja Konnerth, Leiterin des Finanzamts Öhringen.
    • Pressemitteilung OFD Karlsruhe

    Zweites Corona-Steuerhilfegesetz - Erhöhung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende in den Jahren 2020 und 2021

    Das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz vom 29. Juni 2020 wurde am 30. Juni 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am 1. Juli 2020 in Kraft. Um dem höheren Betreuungsaufwand für Alleinerziehende in Zeiten von Corona und den damit verursachten Aufwendungen Rechnung zu tragen, wurde der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Steuerklasse II von derzeit 1.908 Euro für 2020 und 2021 auf 4.008 Euro angehoben und damit mehr als verdoppelt. Der Erhöhungsbetrag für jedes weitere Kind in Höhe von 240 Euro bleibt unverändert.
    • Pressemitteilung Ministerium für Finanzen

    Hilfe für Helfende: Steuererleichterungen für gemeinnützige Einrichtungen in der Corona-Krise

    Für gemeinnützige Einrichtungen und Ehrenamtliche gibt es ein weiteres Steuer-Hilfspaket in der Corona-Krise.
    • Pressemitteilung Ministerium für Finanzen

    Zulagen für Beschäftige sind bis 1500 Euro während der Corona-Pandemie steuerfrei

    Baden-Württemberg hat mit der Mehrheit der anderen Bundesländer dafür gestimmt, dass für Zuschläge bis 1500 Euro während der Corona-Pandemie keine Steuern bezahlt werden müssen.
    • Pressemitteilung Ministerium für Finanzen

    Land- und Forstwirtschaft kann teils mit Steuererstattungen aus der Einkommensteuer rechnen

    Durch eine neue Regelung kann die Einkommensteuer auf Gewinne von Betrieben der Land- und Forstwirtschaft durch eine Steuerermäßigung an die Gewinnsituation innerhalb eines dreijährigen Betrachtungszeitraums angepasst werden.
    • Information Finanzamt Öhringen

    Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder auf 60 Euro erhöht

    und ELSTER - die elektronische Steuererklärung gewinnt immer mehr an Bedeutung
    • Information

    Hinweise zur Belegvorhaltepflicht und Empfehlungen zur Belegvorlage

    Bedingt durch den Wandel von der Belegvorlagepflicht zur Belegvorhaltepflicht bestehen derzeit noch Unsicherheiten im Umgang mit Belegen.
     
    Die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung erfolgt weitgehend elektronisch und papierlos. Grundsätzlich sollten Sie daher im Rahmen der Abgabe der Steuererklärung zunächst keine Belege einreichen und diese nur im Einzelfall auf Anforderung der Finanzämter vorlegen.
     
    Das folgende Merkblatt dient der Hilfestellung im Umgang mit Belegen. Aufgeführt sind Sachverhalte, in welchen eine Beleganforderung durch das Finanzamt wahrscheinlich erfolgen könnte und daher ausnahmsweise eine Einreichung mit der Steuererklärung verfahrensoptimierend sein kann.
    • Information Finanzamt Öhringen

    Steuerverwaltung ändert Einkommensteuerbescheide rückwirkend

    Neuberechnung der zumutbaren Belastung bei als außergewöhnliche Belastung geltend gemachten Krankheits- und Pflegekosten führt zu Erstattung.
    • Information

    Informationsschreiben Datenschutz  

    Allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung in der Steuerverwaltung.
    • Information Finanzamt Öhringen

    Finanzamt Öhringen wird "Finanzamt der Zukunft"

    Staatssekretärin Gisela Splett: „Wir erproben in fünf der 65 Finanzämter Innovationen zur digitalen Kommunikation und zur Verbesserung des Bürgerservice. Ich freue mich, dass das Finanzamt Öhringen mit seiner Bewerbung überzeugen konnte. Hier entwickeln und erproben wir gemeinsam die Zukunft moderner Steuerverwaltung"
 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung erfahren Sie unter Datenschutz.